Montag, Mai 04, 2009

Skitouren in der Silvretta - 01-03.05.2009

Was macht man an einem langen Wochenende Anfang Mai? Richtig Skitouren gehen, und wo? Natürlich in einem hochgelegenen Gebiet, also zum Beispiel in der Silvretta.

Freitag, 01.05.2009:
Start um 6Uhr in München, 9Uhr Partennen mit der Vermutbahn und dem Tunneltaxi zur Bielerhöhe, 9Uhr 30 Start Richtung Wiessbadenerhütte. Nach knapp 2,5 Stunden erreichen wir die Wiessbadenerhütte bei traumhaftem Wetter, nach einem Radler steht fest, wir müssen noch eine kleine Tour machen. Das Ziel ist der Vermutkopf (2851m) direkt über der Hütte. Der Aufstieg war schön, wenn auch etwas anstrengend da wir die erste Spur auf den unscheinbaren Gipfel zogen. Der Gipfelaufbau wie fast bei allen Gipfeln hier, etwas zum kraxeln. (Bielerhöhe-Wiessbadenerhütte 500hm 2:30 Stunde, Wiessbadenerhütte-Vermutkopf 400hm 2 Stunden)
2009_05_01_Vermutkopf


Samstag, 02.05.2009:
Mieses Wetter, trotzdem straten wir um 8Uhr zum Piz Buin, (3312m) nach 2,5 Stunden erreichen wir die Buinlücke und das Skidepot. 2 Gruppen mit 8 und 4 Bergsteigern kommen uns entgegen, haben vor dem Gipfel umgekehrt wegen des schlechten Wetters, wir probieren es trotzdem und schaffen es in einer weiteren Stunde. Zusammen mit zwei Jungs die wir am Tag zuvor schon getroffen haben stehen wir um ca 12Ihr am Gipfel. Die Abfahrt ist eher bescheiden, da die Sicht praktisch Null und der Schnee sehr schwer ist. (Wiessbadenerhütte-Piz Buin 1050hm 3:30 Stunden)
2009_05_02_PizBuin


Sonntag, 03.05.2009:
Wieder perfektes Wetter, kurz vor 8 gehts los Richtung Dreiländerspitze (3197m). Wir haben beinahe den ganzen Gletzscher für uns alleine, vor uns nur noch die zwei Jungs von Gestern und drei Scheizer. In ca. 2 Stunden erreichen wir die Firnschulter am Westgrat die unser Skidepot ist und beginnen mit dem Aufstieg zum Gipfel. Bis zum Vorgipfel ist der Aufstieg einfacher und weniger ausgesetzt als am Buin, der Grat von Vor- zum Hauptgipfel ist dafür dann umso ausgesetzter. Karin bleibt zurück und Andre (einer der Brüder von Gestern) und ich legen noch die letzten 20 Meter zurück. Als wir zur Schulter absteigen kommen uns dann aber auch schon die Massen von der Jamtalhütte entgegen, Glück gehabt, dass wir so früh oben waren. Die Abfahrt war dann wirklich traumhaft, perfekter Firn im unteren Teil und der erste Hang schöner Frühjahrespulver. (Wiessbadenerhütte-Dreiländerspitze 800hm 2:45 Stunden)
2009_05_03_Dreilaenderspitze


Ein wirklich gelungenes Wochenende

Keine Kommentare: