Montag, März 01, 2010

Schitourenwochenende Lechtal - 27./28.02.2010

Durch den Föhn und die frühlingshaften Temperaturen der letzten Woche hatten die noch stehenden Eisfälle ungefähr die Konsistenz des Vanilleeises der Eisdiele bei uns um der Ecke. Also ließen wir die Eisgeräte im Auto und starteten mit den Anderen eine Schitour auf die Ettaler Kreuzspitze. Nach 2 1/2 Stunden (900 hm) war das Schidepot erreicht und nach einer weiteren Stunde (300 hm) erreichten wir den Gipfel mit einer Wahnsinnsaussicht. Die Abfahrt war dann ungefähr so bescheiden wie gedacht (nur der erste Hang war super), was am Abend beim Hias in Stanzach natürlich ausgiebig begossen werden musste.
2010_02_27_EttalerKreuzspitze

Nach einem Katerfrühstück stiegen wir von der Namloserstraße nach Fallerschein auf. Am Talgrund bevor es  zur Namloser Wetterspitze geht kehrten wir dann nach 1 3/4 Stunden (550 hm) um, der starke Wind, die unsichere Lawinenlage für die nächsten Hänge und der gestrige Abend hatten ihren Tribut gefordert. Nach einer Abfahrt in herrlichstem Pulver (ich lach mich tot), kehrten wir noch beim Hans in Fallerschein ein und genossen den Sonnenschein im Windschatten seiner Hütte.
2010_02_28_NamloserWetterspitze

Keine Kommentare: