Sonntag, Mai 15, 2011

Karabinertests bei Mammut und Klettern im Schlüchttal/Schwedenfels - 12.-14.05.2011

Donnerstag hatten wir (Severin und ich) Messzeit bei Mammut in der Sturzanlage. War sehr interessant zu sehen wieviel Karabiner, Seile und vor allem Dyneema-Schlingen aushalten (ein guter Grund keine Angst mehr vor Stürzen zu haben). Freitag war dann Auswerten und Aufarbeiten in Zürich an der ETH angesagt und Samstag konnten wir uns endlich dem Klettern widmen. Mit dem Fahrrad fuhren wir von Wil nach Waldshut und weiter ins Schlüchttal zum Schwedenfels (ca. 38 km). Ziemlich cooler Granit, mit super abgesicherten Touren, einiges von Robert Jasper eingerichtet. Um mich an den Fels zu gewöhnen, machte ich den Sachsenweg (1.Sl 4+, 2.Sl 5-) unter einmal und dann den Sachsenweg direkt (5+). Dadurch eingewöhnt ging noch Ursus horibilis (7-) als flash und zum Abschluss vor der Heimfahrt konnte ich auch noch die Schwedenverschneidung (6) abhaken. Severin boulderte Eiszeit (8-) aus, die ich im Toprope probierte. Im zweiten Versuch konnte Severin sie beinahe punkten, wäre er nicht von einem Tritt nach den Schlüsselstellen gerutscht (naja mehr Glück beim nächsten Mal). Auf der Heimfahrt holte uns dann das vorhergesagte schlechte Wetter ein und wir kamen ganz schön nass wieder in Wil an. Ein schöner Klettertag, wirklich "by fair means", mit immerhin fast 75 km Radfahren.
2011_05_13_ZürichSchwedenfels

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hast Du auch eine Email-Adresse unter der man Dich erreichen kann?

Lieben Gruß

wiebke