Dienstag, August 23, 2011

Klettern Rosengarten - 20./21.08.2011

Über Karins Geburtstag gings dieses Mal zum Alpinklettern in den Rosengarten. In aller Frühe fuhren wir von meinen Eltern aus nach Bozen und über den Karerpass zur Frommeralm. Von dort gings mit dem ersten Lift auf die Köllner Hütte und in nicht ganz 2 Stunden über einen netten Klettersteig zum Santnerpass (Klettersteig ist übertrieben, auch ohne Probleme ohne Metall begehbar, Helm ist aber nicht verkehrt). Nach einer kleinen Mittagspause kletterten wir die Dülfer (5-6 SL, IV+) in der Rosengartenspitze (2981 m) Westwand. Eine ganz nette Route die keinerlei Sicherungen hat. Stände sind teilweise sehr gut an Sanduhren zu machen und mit Keilen und Friends aufzubessern. Nach der Schlüssellänge (dunkler Kamin, IV+) musste ich für einen Stand dann sogar einen Haken schlagen. Der Fels ist in der Tour leider nicht immer ganz fest. Die Kletterschuhe haben wir allerdings nicht ausgepackt, sondern sind alles in unseren Salomons geklettert. Abgestiegen wird über den Nordgrat und die Westwandkamine (Normalweg), Stellen II und 4 x Abseilen. Nach der Anstrengung der Tour erholten wir uns auf der Gartlhütte zusammen mit den Jungs und dem Bergführer (Erich) die wir beim Abseilen getroffen hatten.
2011_08_20_Rosengartenspitze
Am nächsten Morgen stiegen wir recht Früh in die Südostwand des Stabelerturms (2805m) ("Normalweg", 6-8 SL, IV-) ein. In der 3. SL trafen wir auf 4 Jungs die gerade vom Winklerturm kamen und die Überschreitung der Vajolet-Türme vor hatten. Am Gipfel (der überraschend geräumig war) bekam Karin ihre Geburtstagstorte und ein Ständchen gesungen und dann gings schon zum Abseilen in die Nordwand (auch an diesem Tag hatten wir unsere Kletterschuhe nicht angezogen). Die ersten zwei Abseillängen bis zum Klemmblock zwischen Stabeler- und Delago-Turm sind wirklich eindrucksvoll, 600 m Luft unterm Hintern und einen Wahnsinnsausblick. Vom Klemmblock aus benutzt man dann die Abeilpiste des Delagoturms (2 x 60 m oder 4 x 25 m). Nach der Kletterei stiegen wir zur Vajolet Hütte ab und umrundeten die Rosengartenspitze im Osten (Passo Coronell). Nach der Abfahrt mit dem Laurin-Lift gings noch schnell ins Inntal und mit dem letzten Lift zur Tulfeinalm, um unser erstes Rätsel am Glungezer zu lösen (Aufstieg: 600 hm, 1 Stunde 10 Minuten, Abstieg: 1600 hm, 1 Stunde 10 Minuten).
2011_08_21_VajoletTürme
Damit ging ein anstrengendes, aber auch sehr tolles Wochenede zu Ende.

Keine Kommentare: