Montag, Februar 11, 2013

Skitouren Rojental - 09./10.02.2013

Samstag: Innerer Nockenkogel (2768 m)
Unsere Gruppe teilte sich ein bisschen auf in Kiter (Laura, Vladi, Claudi, Steffen, Zotz und Wini), Längläufer (Karin, Paulchen und Martina) und Skitourengeher (Peter, Dieter, Jan und ich). Wir starteten ins tief verschneite Rojental bei Sonnenschein und Eiseskälte (-11°C). Auf dem Gipfel (900 hm, 2 Stunden) zog es leider zu und so war die Sicht im ersten Teil der Abfahrt etwas eingeschränkt. Bei der Abfahrt selbst hatten wir ein Luxusproblem, wir konnten uns nicht entscheiden welchen der Hänge wir einspuren wollten und sollten. Einfach traumhaftes Gelände mit Pulver der zum Spielen einlud. Schade, dass wir viel zu schnell wieder in Rojen waren. Am Nachmittag lies mich Wini mit seinem Kite probieren und ich muss sagen, das hat Spaß gemacht (zumindest die ca. 30 Sekunden die der Kite in der Luft war).

Sonntag: Grionplotten (ca. 2850 m)
Weil kein Wind angesagt war hatte sich unsere Gruppe um Claudi, Laura und Vladi vergrößert. Es war wirklich kalt (-17°C) aber dafür den ganzen Tag strahlender Sonnenschein. Das eigentliche Ziel war der Griankopf, gegen den wir uns aber in einem Becken auf 2400 m entschieden um zu den tollen Skihängen des Grionplotten (950 hm, knapp 3 Stunden) aufzusteigen. Die Abfahrt direkt vom Gipfel über den Nordosthang war der Wahnsinn. Noch viel besser als die Abfahrten am Samstag.
2013_02_10_Rojental

Danke liebe Leute, es war wieder ein geniales Wochenende mit euch, einziger Wermutstropfen war, dass Karin und ich die Touren leider nicht zusammen machen konnten.

Keine Kommentare: