Mittwoch, Februar 26, 2014

Skitour Kellerjoch - 26.02.2014

Tommi und ich konnten heute glücklicherweise beide frei nehmen und so nutzten wir das perfekte Wetter für eine Skitour aufs Kellerjoch. Wir starteten von Grafenast der Piste folgend zum Hecherhaus (1 Stunde, 550 hm) und weiter über den breiten Rücken zum Kellerjochhaus (1 Stunde, 360 hm). Über den Grat zum Gipfel gings mit geschulterten Skiern (½ Stunde, 120 hm) und in der Sonne bei der Kapelle machten wir ausgiebig Pause. Zur Abfahrt wählten wir die ziemlich steile Westrinne direkt vom Gipfel. Wer hätte es gedacht, perfekter Pulver erwartete uns sowohl in der Rinne, wie auch in den breiten Hängen unterhalb. Vom Kessel nördlich der Kellerjochhütte mussten wir zum Rücken wieder aufstiegen (20 Minuten, 160 hm) damit wir, die Südhänge zur Loas Rodelbahn in richtig tollem Firn abfahren konnten. Ein kurzer Kampf durch einen Gestrüppgürtel trübte diese Abfahrt nur geringfügig (¾ Stunde). Eine super 1200 hm Tour, danke Tommi fürs zusammen gehen und danke Matthias fürs Urlaub geben und danke, danke, danke liebe Karin, dass du mich gehen hast lassen.
2014_02_26_Kellerjoch

Sonntag, Februar 23, 2014

Allgäu - 22./23.02.2014

Dieses Wochenende besuchten wir Claudi, Peter und die kleine Kimi im Allgäu. Am Samstag spazierten wir auf den Sonthofner Hof (350 hm, 1 Stunde) und am Sonntag besuchten wir den Nordic Day in Oberstdorf. Ein sehr schönes, geruhsames Wochenende bei den Dreien.
2014_02_23_Allgau

Mittwoch, Februar 19, 2014

Vortrag Berginale am 16.03.2014

Liebe Leute, endlich können wir es ganz offiziell vermelden. Am 16.03.2014 halten wir unseren Pakistan Vortrag: "DURCHS "WILDE BALTISTAN"…oder die etwas andere Hochzeitsreise" auf der Berginale  in Berchtesgaden. Wir freuen uns auf jeden der es sich ansieht! Übrigens, unser Honorar spenden wir an die Himalaya Karakorum Hilfe von Bärbel Hirschbichler.

Samstag, Februar 15, 2014

Bärenkopf - 15.02.2014

Nachdem mir dankenswerterweise das Basecamp München meine gebrochene Bindungsplatte schnell und unkompliziert getauscht hatte, konnte es heute wieder in den Schnee gehen. Mit Corinna, Laura und Vladi starteten wir vom GH Hubertus über die "Percher" zur Bärenbadalm (1 Stunde, 500 hm). Von dort gings durch den Wald, bis wir auf die Westflanke trafen und an der Einfahrt zur Nordrinne stiegen wir dem Kamm folgend auf den Gipfel (1¼ Stunden, 600 hm). Vladi und Laura blieben an der Einfahrt zur Nordrinne zurück (eine weise Entscheidung, da die Abfahrt darüber nicht wirklich der Bringer war). Während die Drei über die Westflanke und den Bärenbadkessel abfuhren, wählte ich die Nordrinne, die ein Traum war. Eine kleine Tour, die nur bei sicheren Bedingungen begangen werden kann und auf der heute überraschend wenige andere Leute unterwegs waren. Einfach ein schöner Tag, trotz Föhnsturm. Hier ein schöner Bericht von Vladi mit noch schöneren Fotos von der Tour.
2014_02_15_Baerenkopf

Sonntag, Februar 09, 2014

Rotwandreibn - 08.02.2014

Nur Steil ist Geil, auch am Spitzing und dass es rund um die Rotwand auch schöne Rinnen gibt ist nicht wirklich ein Geheimtipp. Matze und ich starteten vom Parkplatz der Taubensteinbahn über die Piste zum Taubenstein (1692 m, 1 Stunde 20 Minuten, 615 hm). Von dort gings über den Lempersberg (1817 m, nicht auf den Gipfel sondern westseitig herum wegene der Wildruhezone) auf der Suche nach eine schönen Rinne die Matze letzte Woche gesehen hatte. Nach ab- und auffellen fanden wir eine andere sehr schöne und steile Rinne zwischen Lämpersberg und Rotwand (1 Stunde 20 Minuten, 250 hm). Durch die Rinne fuhren wir zur Kleintiefentalalm ab (20 Minuten), von der wir durch die Nordrinne auf die Rotwand (1884 m) aufstiegen (1 Stunde 10 Minuten, 315 hm). Die nächste steile Abfahrt war die Nebelrinne (Ostrinne) zur Großtiefentalalm wo wir Pause machten (15 bzw. 20 Minuten). Da ich ganz schön Kopfweh hatte entschieden wir uns gegen einen weiteren Aufstieg auf die Rotwand und eine Abfahrt durch die Nordrinne und kehrten statt dessen über den Miesingsattel (1740 m, 20 Minuten, 150 hm) zum Taubensteinhaus/Taubensteinsattel (1592 m, 40 Minuten, 95 hm) zurück. Die Abfahrt über die Piste war dann nur noch die Plicht nach der Kür (10 Minuten). Eine schöne 1400 hm Tour und der Schnee war viel besser als vermutet.
2014_02_08_Rotwandreibn