Montag, Juli 18, 2016

Heckenbach - 17.07.2016

Nach unserer letzten Wanderung war ich zwar noch auf dem JGA von Peter (was zwar eine Skitour war, aber doch andere sportliche Zielsetzungen hatte als das Besteigen des Hochfelln), aber dann gingen unsere Wochenendaktivitäten eher in die Richtung Badesee und Schwabingbach als in die Berge zu gehen. Diesen Sonntag änderte sich das wieder und zusammen mit Julia, Julian, Emilia und Aurelia starteten wir von der Kesselbergstraße Richtung Heckenbach. Keine große Wanderung, aber ein Erlebnis für die Kinder. Mit Emilia und Paul stiegen Julian und ich bis zum Heckenbach ab und das Spielen an dem wildromantischen Bächlein fanden die Beiden ganz gut. Meine Seilbahn war dann die Attraktion des Tages. Aurelia beäugte den Aufbau mit kritischen Blicken, während die anderen drei sich johlend am Seil hinunter stürzten. Einziger Wermutstropfen bei der Wanderung (4 Stunden, 200 hm, ca. 5 km) ist, dass der Bach wohl besser Zeckenbach heißen sollte. Ein sehr netter Tag, den wir hoffentlich mit den Vieren wiederholen können.
2016_07_17_Heckenbach

Keine Kommentare: