Montag, Januar 29, 2018

Skifahren in Lenggries und ISPO - 27./28.01.2018

Irgendwie ist es wie verhext, schon wieder schniefen alle. Für eine Tour denkbar schlechte Voraussetzungen, aber ein wenig Bewegung an der frischen Luft ist ja gesund und Skifahren ist ja nicht mehr als nur ein bisschen Bewegung. Samstag ließen wir den Münchner Nebel hinter uns und genossen den strahlenden Sonnenschein am Jaudenhang. Paul fährt inzwischen eh wie ein Großer (was er auch am Milchhäuslexpress unter Beweis stellen konnte) und auch Anna schlug sich ausgezeichnet, auch wenn Bögen noch nicht ganz auf Kommando funktionieren. Einfach ein netter Skitag, etwas azyklisch zu den Münchner Staustehern.
Sonntag ging es dann wie alle Jahre auf die #ISPO. Ein anstrengender, aber auch sehr interessanter Tag. Neben der super Erklärung von Markus, wie A*LIVE funktioniert, konnte ich mir ein paar wertvolle Infos bei Pieps zur Störempfindlichkeit bestimmter Frequenzbänder holen. Das Rock Selfie von Vertical-Life war dann mindestens genau so ein Spaß, wie der Zlagboard Contest. Und wie immer gab es jede Menge zu sehen und viele Leute zu treffen (unter anderem Bode Miller). Was uns sehr freute, war Caro wieder mal zu sehen, was sich inzwischen leider nur noch auf der ISPO ausgeht. Micha war bei ABS, die nicht nur einen neuen Airbag mit < 2 kg, sondern auch noch Felix Neureuther als neuen Gesellschafter vorstellten. Und schließlich trafen wir noch Louise von Isbjörn of Sweden mit der (und den anderen Mädels von Isbjörn) wir den Abend bei guter Musik und Bier im Scandinavian Village ausklingen ließen. 
2018_01_28_ISPO

Keine Kommentare: