Sonntag, März 04, 2018

Eisklettern in der Nähe des Sylvensteinspeichers - 04.03.2018

Die Temperaturen letzten Sonntag waren ein kleiner Vorgeschmack auf diese Woche. Montag gab ich mir die -14°C noch mit dem Rad, danach ärgerte ich mich dann aber freiwillig mit dem MVV herum. Der Vorteil so einer eisigen Woche: es wächst noch mehr Eis, als diese Saison sowieso schon steht. Dafür gabs pünktlich zum Wochenende Föhn, dann ist es zumindest angenehm warm. Also die besten Voraussetzungen für "super" Bedingungen bei einer Skitour, so schlug Vladi etwas leichtes im Eis vor, den Linken Schergenwieser Fall. Vorweg, es war ein sehr netter Tag, auch wenn wir ziemlich wahrscheinlich einen falschen Graben erwischt haben. Der Graben besteht aus mehreren kleinen Aufschwüngen, die man mehr oder weniger im Eis überwindet, allerdings definitiv nie schwerer als WI2. Winterwandern in alpiner Kulisse (1½ Stunden, 400 hm). Da es aber einige Gräben nebeneinander gibt, kann ich mir schon vorstellen, dass man vielleicht dort lohnendere Kletterei findet.
Ausklingen ließen wir den gemütlichen Vormittag bei einem Mittagessen im Altwirt, also eigentlich alles richtig gemacht.
2018_03_04_Schergenwieser

Keine Kommentare: